Zitat zum Sonntag - #141


Hallöchen ihr Lieben,
es ist mal wieder Sonntag und ich war am Grübeln, aus welchem der zahlreichen wunderbaren Bücher ich meine Lieblingszitate vorstellen möchte. 
Dieses mal habe ich mich für das Ebook "Chaosherz"  von Teresa Sporrer
entschieden.





"Doch ich wusste, dass der Rat mich nie aufs College gehen lassen würde. Er würde mich wie meine Mutter für immer in dieser kleinen Stadt gefangen halten.
Aber eine Göttin konnte man nicht in einen Käfig stecken - außer man wollte, dass der Käfig zerstört wurde ..."



Lg
und einen chaotischen Sonntag
Levenya

Kurz-Rezension "Bittersüße Weihnachten"

Bittersüße Weihnachten 
- Fantastisch-romantische                          
                   Adventsgeschichten 

Dies ist ein gemeinschaftlicher Weihnachtsband mit fantastisch-romantischen Adventsgeschichten, die zu den erfolgreichen Impress-Reihen gehören. Beteiligte AutorInnen sind: Julia ZieschangJohanna DanningerValentina FastJennifer Wolf,Tanja VoosenFelicitas BrandtAnn-Kathrin WolfKerstin RuhkieckAlena ColettaAlexa Coletta , Anika LorenzJulia Kathrin KnollAmelie MurmannTeresa SporrerAndreas DutterAnna-Sophie CasparCarina MuellerDiana Tiede(Herausgeber).

Erster Satz:
„Wow, in Hamburg hat es nie so viel geschneit wie hier!.“

Klappentext:
**Sechzehn bittersüße Adventsgeschichten von Impress**

Alle Jahre wieder kehrt das Christkind auch bei den Wesen der Anderswelten ein. Während die Elfen Morgan und Alahrian auf einen Engel treffen, der vom Himmel fällt, macht sich die Hexe Belle im verbotenen Wald auf die Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum. Die Werwölfin Lillian versucht ihren sommerlichen Heißhunger nach Zimtsternen zu stillen und die Schüler in AurA Eupa haben eine Unterrichtsstunde vor sich, die sie so schnell nicht vergessen werden. Ganz im Gegensatz zu Schneeleopard Liam, der die Festtage am liebsten überspringen würde, und Hexe May, die passend zu Weihnachten im Chaos versinkt. Doch zumindest die Jahreszeitensöhne genießen gemeinsam mit ihren Tiergeistern das besinnliche (Nicht-)Weihnachtsfest…

Cover:
Das Cover finde ich ganz wunderschön, sehr weihnachtlich und einfach passend. Ich fand es auf Anhieb toll und es hat mich gleich in Weihnachtsstimmung gebracht. Was meint ihr?


Meinung:
Dieses wunderbare Weihnachtsbuch umfasst 16 fantastisch-romantische Adventsgeschichten zu den beliebten Impress-Serien, die man auch ohne Vorkenntnisse lesen kann.

Folgende Geschichten sind in der Anthologie enthalten:
  • „Die Weihnachtsblüte“ von Julia Kathrin Knoll
  • „Weihnachtsflüstern“ von Tanja Voosen
  • „Love and Hate – Das Fest der Liebe“ von Carina Mueller
  • „Wanderer – Zeit des Winters“ von Amelie Murmann
  • „Hemera – Wie alles begann“ von Jennifer Wolf
  • „Wünsche und Sehnsüchte“ von Anna-Sophie Caspar
  • „Im Herzen vereint“ von Anika Lorenz
  • „Weihnachtsblues“ von Julia Zieschang
  • „Ein Märchen aus der Anderwelt“ von Johanna Danninger
  • „Zimtsternspuren“ von Felicitas Brandt
  • „Weiß wie Schnee“ von Ann-Kathrin Wolf
  • „Sechs Minuten“ von Kerstin Ruhkieck
  • „Weihnachtschaos“ von Teresa Sporrer
  • „Belle et Noël“ von Valentina Fast
  • „Merry Xmas Beautyhawk“ von Andreas Dutter
  • „Vampire kann man auch an Heiligabend jagen“ von Alena und Alexa Coletta

Vorab will ich sagen, dass ich selbst an dieser Anthologie mitgewirkt habe. Von mir stammt „Weiß wie Schnee“. Trotzdem kann ich ganz unvoreingenommen sagen, dass die restlichen 15 Kurzgeschichten ganz zauberhaft sind und ich mehr als begeistert von diesem tollen Sammelband bin. Er ist sowohl für Fans der bekannten AutorInnen sowie der Reihen einfach ein Muss und für all jene, die noch unschlüssig sind, bietet er eine großartige Möglichkeit, um einmal in die Geschichten und den Stil der AuutorInnen einzutauchen. Darüber hinaus hat mich dieser Sammelband vollkommen in Weihnachtsstimmung versetzt!

Meine Empfehlung bei kaltem Wetter und für weihnachtliche Stimmung :)

Lg
Levenya

Verlag
 
Hier kaufen!

Fakten:
Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 326 Seiten
Verlag: Impress (1. Dezember 2016)
Sprache: Deutsch
Preis: 3,99€

Rezension "Angelfall - Tage der Dunkelheit"

Angelfall
- Tage der Dunkelheit

Susan Ee
© Privat
2/3
Susan Ee
war zunächst Anwältin, bevor sie beschloss, ihre Leidenschaft für die Literatur zu ihrem Beruf zu machen. Sie studierte Kreatives Schreiben in Stanford und Clarion West und arbeitet nun als Autorin und Filmemacherin. Sie lebt in San Francisco, Kalifornien. Quelle

„Angelfall - Tage der Dunkelheit“ ist der 2. Teil zur „Penryn and the End of days“ - Trilogie.

Website der Autorin!

Erster Satz:
„Alle glauben, ich sei tot.“

Klappentext:
Kaum hat Penryn ihre kleine Schwester Paige aus dem Hauptquartier der Engel in San Francisco befreit, wird diese erneut entführt. Und so muss sich Penryn in den rauchenden Trümmern der Stadt erneut auf die Suche nach Paige machen. Dabei findet sie heraus, welch finstere Pläne die Engel wirklich verfolgen. Ihre letzte Hoffnung ist der gefallene Engel Raffe, der jedoch vor der schwierigsten Entscheidung seines Lebens steht: Soll er auf sein Herz hören und Penryn helfen, oder soll er versuchen, seine Flügel zurückzubekommen?

Cover:
Das Cover finde ich auch beim 2. Band total cool und ist ganz nach meinem Geschmack. Zu sehen ist erneut ein Engel, den wir lediglich von hinten sehen und vor allem seine Flügel ins Auge fallen. Er steht auf einem Dach und blickt hinab auf eine Stadt. Alles ist in düstere Farben getaucht und es wirkt wirklich, als würden die „Tage der Finsternis“ anbrechen. Sehr stimmig und die Atmosphäre spricht einen total an. Es passt auch im Nachhinein, wie ich finde, sehr schön zum Inhalt des Buches. Mich hat es neugierig gemacht und ich wollte sofort die Geschichte hinter der Person erfahren. Jetzt bin ich auf das Cover zum finalen Band gespannt!


Buchtrailer zu Teil 1:

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Heyne für das Rezensionsexemplar.

Nachdem ich den ersten Teil der Trilogie, Angelfall - Nacht ohneMorgen mit Begeisterung gelesen habe, konnte ich den 2. Teil kaum noch erwarten und wurde bei weitem nicht enttäuscht.

Die Geschichte wird uns auch in diesem Band aus Sicht der jungen Penryn erzählt, die nach dem Ende der Welt, ausgelöst durch Engel, für ihre kleine Familie, ihr schizophrene paranoide Mutter und ihre im Rollstuhl sitzende kleine Schwester, sorgen muss. Als ihre Schwester eines Tages von Engeln entführt wird, setzt Penryn alles daran, sie zu befreien. Dafür verbündet sie sich zweitweise mit dem Engel Raffe und das, obwohl die Engel doch an allem schuld sind. Auch in diesem Band kämpft Penryn für ihre Familie, die einen Schicksalsschlag nach dem nächsten verkraften muss. Nicht nur, dass mit Paige experimentiert wurde, wird sie vom Widerstand gefangen genommen und muss fliehen. Erneut setzt Penryn alles daran, ihre Schwester wiederzufinden und trifft dabei ein weiteres Mal auf Raffe, der sie für tot gehalten hat …  
Penryn mochte ich wieder von der ersten Seite an. Sie ist ein absolut thoughes Mädchen und war das auch schon vor der Apokalypse. Durch die Krankheit ihrer Mutter hat sie schon früh lernen müssen, auf sich und ihre jüngere Schwester aufzupassen. Das kommt ihr natürlich jetzt, wo die Engel die Apokalypse über die Welt gebracht haben, sehr zugute. Sie ist mutig und fest entschlossen, ihre Liebsten zu retten und zu beschützen. Zudem ist sie klug, stark und nicht auf den Mund gefallen. Ihr Wille zu Überleben und ihre große Liebe zu ihrer Schwester lassen sie immer weiter über sich hinauswachsen. Nicht nur die besondere Beziehung, die sie zu dem Engel Raffe aufbaut, verändert sie, sondern auch ihre Reise, die sie ohne zu zögern für ihre Schwester zurücklegt, obwohl ein Erfolg vollkommen ausgeschlossen scheint und sie nicht weiß, ob das wirklich noch ihre Schwester ist ...
Penryn ist eine Heldin wie man sie sich vorstellt und ich war schwer begeistert von ihr. Jetzt bin ich schon sehr gespannt darauf, was wir von ihr im Finale sehen werden.
Ihr zur Seite steht der mit Dämonenschwingen ausgestattete Engel Raffe. Die beiden gehen auch in diesem Teil ein Bündnis ein und erweisen sich am Ende als unschlagbares Team. Auch Raffe fand ich von Anfang wieder ziemlich cool und er hat Penryn perfekt ergänzt. In diesem Band stößt er erst ziemlich spät zu Penryn, was ich sehr schade fand. Aber dafür lernen wir ihn durch „Erinnerungen“, die Penryn sieht, besser und von einer anderen Seite kennen. Raffe ist durch und durch ein Krieger und ist als Engel Jahrtausende alt. Die Menschen interessieren ihn nicht und er hält sich als weit überlegen. Doch Penryn schafft es, die harte Schale des Engels zu knacken und auch er verändert sich zunehmend. Doch wird er sich gegen die Engel und für Penryn, einen Menschen, entscheiden?
Ich bin schon so gespannt, was wir im letzten Band von ihm sehen werden. Jetzt hat er mich wieder schwer begeistert.
Auch alle anderen Charaktere haben mir wirklich gut gefallen und sind sehr detailliert, kreativ und individuell ausgearbeitet worden. Sei es nun Paige, die kleine Schwester von Penryn, oder ihre schizophrene paranoide Mutter. Ich fand sie alle sehr stimmig und passend für die Geschichte. Zudem machen alle eine Entwicklung durch und keiner scheint nur das zu sein, was auf den ersten Blick zu erkennen ist.

Mir hat die Thematik des Buches sehr gut gefallen. Ich bin ein großer Fan von Dystopien und apokalyptischen Geschichten. Zudem habe ich eine Schwäche für Engel. Die Autorin vereint dies alles in ihrer Trilogie und ich muss zugeben, dass ich zunächst erst etwas skeptisch war. Völlig grundlos, wie sich herausstellte. Denn die Geschichte ist großartig und die Themen wirklich toll miteinander verwoben.
Penryn findet sich in einer apokalyptischen Welt wieder. Die Welt, die sie kannte und in der sie gelebt hat, wurde durch Engel zerstört, die nun erbarmungslos Jagd auf die restlichen Menschen machen. Der Kampf ums nackte Überleben beginnt, wo sich selbst Menschen gegen Menschen richten. Die Autorin erschafft eine sehr düstere und brutale Welt, die ich mir sehr gut vorstellen konnte und die mich nicht mehr aus ihrem Bann gelassen hat.
Immer tiefer tauchen wir zusammen mit Penryn in diese neue Weltordnung ein und erfahren stetig mehr über die Engel, ihre Hierarchie, ihren Auftrag und ihre Experimente. Die Engel scheinen nicht so geeint, wie es den Anschein hat und dann treffen Penryn und Raffe auch noch auf eine Gruppe Menschen, die einen Widerstand planen. Ein großer Kampf steht bevor und mitten drin ist Paige, die kleine Schwester von Penryn, an der schlimm experimentiert wurde und die der Schlüssel zu allem sein könnte.
Eine wirklich tolle dystopische Welt, welche die Autorin erschaffen hat und von der ich sehr gerne mehr sehen möchte. Jetzt warte ich sehnsüchtig auf das Finale!

Auch die Liebe bekommt ihren Auftritt, obwohl man das zu Beginn der Geschichte nicht glauben mag. Zunächst einmal steht wieder Penryns unerschütterliche Liebe zu ihrer kleinen Schwester Paige im Vordergrund, für die sie wirklich alles tun würde. Eine ganz wunderbare Beziehung zwischen zwei ungleichen Schwestern, die ein ums andere Mal auf eine harte Probe gestellt wird.
Auf der anderen Seite haben wir Penryn und Raffe, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Penryn, die Menschentochter, hasst alle Engel, die ihre Welt und ihr Leben zerstört haben. Raffe, der Engel, hat noch nie viel von der Menschheit gehalten. Trotz aller Differenzen müssen die beiden zusammenarbeiten und lernen einander immer besser kennen. Mehr und mehr tauen sie auf, lernen sich zu schätzen und entwickeln echte Sympathie. Bis sowohl Raffe wie auch Penryn sich entscheiden müssen, welche Seite sie wählen und ihre zarte Zuneigung im Keim zu ersticken droht. An dieser Stelle werde ich nicht näher darauf eingehen, um nicht schon zu spoilern. Nur so viel: die Liebesgeschichte, die noch in den Kinderschuhen steckt, ist emotional, ergreifend und dramatisch. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Den Schreibstil der Autorin kannte ich bis zu dieser Buchreihe noch gar nicht, aber ich muss sagen, dass er mir auch im 2. Teil sehr gut gefallen hatte. Von der ersten Seite an wird Spannung aufgebaut und die Gefahr ist zum Greifen nahe. Man fiebert mit Penryn mit und muss einfach wissen, wie es weitergeht und ob sie ihre Schwester erneut retten kann. Die düstere und brutale Welt wird noch unterstrichen durch die prickelnde Atmosphäre, die mich das ganze Buch über nicht loslassen konnte. Über das gesamte Buch hinweg wurde die Spannung immer weiter aufgebaut und entlud sich in einem tollen Finale, das mich begeistert hat. Zu gerne hätte ich gleich weitergelesen.

REIHE
  End of Days

„Angelfall - Tage der Dunkelheit“ war für mich eine sehr gelungene Fortsetzung, die mit seinen tollen Protagonisten, der brutalen Welt und der düsteren Atmosphäre auf ganzer Länge punkten konnte. Ich kann das Buch und die gesamte Trilogie wirklich jedem empfehlen, der zusammen mit Penryn ihre Schwester befreien will, eine Apokalypse der Engel erleben will und Action, Leid und Liebe erleben möchte. Ich bin begeistert und kann euch die Geschichte von Penryn & Raffe nur ans Herz legen. Ich hoffe, dass wir nun nicht mehr zu lange auf das Finale warten müssen.

Lg
Levenya

Verlag
Heyne 
Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!

Fakten:
Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (9. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453317483
ISBN-13: 978-3453317482
Originaltitel: World After
Preis: 9,99€

Cover Monday - #32: Flashfall

"Cover Monday ist eine von mir ins Leben gerufene Aktion, bei der wir  wöchentlich ein wunderschönes Buchcover vorstellen. Wenn du auch  teilnimmst, findest du unten beim Post wieder den blauen "Add your Link"-Button, bei dem du dich ganz einfach mit deinem Blog-Post eintragen kannst!"
Quelle

Hallöchen zusammen,
diese tolle Aktion wurde von The emotional life of books ins Leben gerufen und ist nun zu Moyas Buchgewimmel umgezogen. Mir persönlich sind Buchcover sehr wichtig und möchte jetzt auch mal meine Lieblinge präsentieren :)

Ich stelle euch heute das Cover zu "Flashfall" von Jenny Moyer vor :


Klappentext:
Orion is a Subpar, expected to mine the tunnels of Outpost Five, near the deadly flash curtain. For generations, her people have chased cirium—the only element that can shield humanity from the curtain’s radioactive particles. She and her caving partner, Dram work the most treacherous tunnel, fighting past flash bats and tunnel gulls, in hopes of mining enough cirium to earn their way into the protected city.

But when newcomers arrive at Outpost Five, Orion uncovers disturbing revelations that make her question everything she thought she knew about life on both sides of the cirium shield. As conditions at the outpost grow increasingly dangerous, it’s up to Orion to forge a way past the flashfall, beyond all boundaries, beyond the world as she knows it.


Ich finde das Cover klasse. Es ist ganz nach meinem Geschmack und hat mich sofort angesprochen und neugierig gemacht. Die Farben sind super. Die beiden Personen oben auf dem Berg sehen sehr interessnt aus und ich wollte sofort wissen, wie es mit den beiden weiter. geht Der Titel ist wunderbar gestaltet und passt toll zum Cover, wie ich finde. 

Den Klappentext finde ich auch sehr spannend und vielversprechend. Mein SuB wächst! Hoffentlich kommt sie dann auch bald bei uns heraus :) Leider bin ich, wie ihr ja mittlerweile wissen solltet, ein ziemlicher Englischmuffel ...

Wie findet ihr das Cover? 

Lg
Leveny

Zitat zum Sonntag - #140


Hallöchen ihr Lieben,
es ist mal wieder Sonntag und ich war am Grübeln, aus welchem der zahlreichen wunderbaren Bücher ich meine Lieblingszitate vorstellen möchte. 
Dieses mal habe ich mich für das Buch
"Elias&Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht"  von Sabaa Tahir
entschieden.


"Es gibt immer Hoffnung im Leben´, sagte er. ´Ein mutiges Mädchen hat mir das einmal gesagt. Wenn mir etwas zustößt, habt keine Angst. Du wirst einen Weg finden."

"Ich bin froh, dass sie es versteht. Ich kann ihr nicht näherkommen - nicht so. Ich kann nicht zulassen, dass sie mir näherkommt. Es würde nur Kummer und Schmerz bedeuten. Und davon hatte sie schon genug,"

"Du bist mein Tempel´, murmle ich, während ich mich neben sie knie. ´Du bist meine Priesterin. Du bist mein Gebet. Du bist meine Erlösung."

" ´Die meisten Menschen´, sagt Cain, ´sind nichts als Fünkchen in der großen Dunkelheit der Zeit. Aber du, Helena Aquillla, bist kein rasch verglühender Funke. Du bist eine Fackel im Dunkel der Nacht - wenn du den Mut hast zu  brennen.´ "


Lg
und einen wunderbaren Sonntag
Levenya

Kurz-Rezension "Motte & Licht"

Motte und Licht
- Eine Kurzgeschichte aus der Welt von                          Zorn und Morgenröte

Eshort
Renée Ahdieh hat die ersten Jahre ihrer Kindheit in Südkorea verbracht, inzwischen lebt sie mit ihrem Mann und einem kleinen Hund in North Carolina, USA. In ihrer Freizeit ist die Autorin eine begeisterte Salsa-Tänzerin, sie kann sich für Currys, Schuhe, das Sammeln von Schuhen und Basketball begeistern. Mit Zorn und Morgenröte legt sie ihren ersten Roman vor, zu dem es eine Fortsetzung geben wird, an dem die Autorin gerade arbeitet.

„Motte und Licht“ ist eine Kurzgeschichte aus der Welt von „Zorn und Morgenröte“.

Website der Autorin!

Erster Satz:
„Niemand sehnte den Sonnenaufgang herbei.“

Klappentext:
Als Dienerin im Palast sieht und hört Despina einiges. Als sie durch einen Zufall die Gelegenheit bekommt, die neue Königin von Chorasan kennenzulernen, hofft sie, ihre Vertraute zu werden. Doch jemand anderes sucht ihre Nähe und beansprucht ihre Aufmerksamkeit: Jalal Azef al-Churi, General der Staatswache und Frauenheld. Obgleich Despina sich alle Mühe gibt, einen kühlen Kopf zu bewahren, kann sie sich seinem Charme nur schwer entziehen.

Dieses eBook enthält ein ausführliches Interview mit der Autorin Renée Ahdieh und eine Leseprobe ihres neuen Romans "Rache und Rosenblüte", in dem Despina und Jalal eine wichtige Rolle spielen

Cover:
Das Cover finde ich einfach wunderschön und allein vom Aussehen her, musste ich mir die Kurzgeschichte genauer ansehen. Die Cover der Eshorts passen wirklich toll zu den Cover der Dilogie und laden meiner Meinung nach toll zum Träumen ein. Auch im Nachhinein passt das Cover super zum Inhalt!  

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar.

Mit großer Begeisterung habe ich den Auftakt der Dilogie, Zorn und Morgenröte gelesen und habe mich sehr darüber gefreut, dass Bastei Lübbe kurz vorm Erscheinen des zweiten Bandes, „Rache und Rosenblüte“, die Kurzgeschichten zu der Dilogie herausgebracht hat.

Die Kurzgeschichte erzählt uns diesmal Despina, Sharzads Dienerin und Feundin, die wir bereits in „Zorn und Morgenröte“ kennen gelernt haben. Wir erfahren, wie sie ihre große Liebe kennengelernt hat, wer sie war, bevor sie Sharzads Dienerin wurde und was sie alles im Palast erlebt hat. Man bekommt einen noch besseren Überblick über die Geschehnisse aus „Zorn & Morgenröte“ und ich persönlich fand es tooll, Despina näher kennen zu lernen. Sie hat mir im ersten Band wirklich gut gefallen, das sie mutig, klug und sehr gefühlvoll ist. Das zeigt sich auch wieder in der Kurzgeschichte, was mir gleich noch sympathischer macht.

Ich bin ein großer Fan von Märchen. Obwohl ich gestehen muss, dass ich mit den Märchen aus „1001-Nacht“ nicht ganz so vertraut bin, wie vielleicht mit den Märchen der Gebrüder Grimm. Trotzdem konnte ich auch in dieser Kurzgeschichte ganz viele Elemente wiederfinden und habe mich wunderbar in die Welt von 1001-Nacht hineinversetzt gefühlt. Ein heißer Wüstensand, ein fliegender Teppich, Magie, Flüche und eine Liebe, die Stärker ist, als alles zusammen. Ich will an dieser Stelle nicht zu viel verraten. Lasst euch einfach in den Orient entführen und lauscht den Geschichten aus 1001-Nacht. Ihr werdet nicht enttäuscht werden.

In den Schreibstil der Autorin musste ich mich erst einfinden. Sehr spannend und bildgewaltig werden wir in den Orient entführt, müssen Geheimnisse Lüften, erleben eine einzigartige Liebe und verspüren einen Hauch von Magie. Die Autorin konnte mich auch in dieser Kurzgeschichte voll und ganz fesseln.

Was mir auch sehr gut gefallen hat und was ein wirklich toller Bonus war, war das Interview mit der Autorin Renée Ahdieh. Es war toll mehr über sie, die Bücher und die Welt von 1001-Nacht zu erfahren. Außerdem gibt es eine Leseprobe ihres neuen Romans "Rache und Rosenblüte".

Jetzt kann ich den zweiten Teil der Dilogie kaum noch erwarten und fiebere dem Erscheinen entgegen!

REIHE
 

EShorts
  

Mit „Motte & Licht“ hat Renée Ahdieh einen anderen märchenhaften Blick in die Welt von „Zorn und Morgenröte“ geschaffen, den ich mit Begeisterung gelesen habe. Endlich erfahren wir mehr über Despina, die uns auch im zweiten Band, „Rache und Rosenblüte“ wieder begegnen wird. Ich kann diese Kurzgeschichte, aber auch vor allem die ganze Reihe wirklich nur jedem wärmstens empfehlen, der eine Schwäche für Märchen hat, eine große Liebe erleben will und zudem in den Orient reisen mag. Ich bin voll und ganz auf meine Kosten gekommen und freue mich schon sehr auf den nächsten Band.

Lg
Levenya

Verlag

Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!
Fakten:
Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 86 Seiten
Verlag: Bastei Entertainment (1. Dezember 2016)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The Moth & The Flame
Preis: 1,99€

Neuzugänge #30


Der JANUAR hat schon voll losgelegt, aber von Schnee ist in Kiel gerade immer noch nichts zu sehen! Dafür sind bereits gaaanz viele tolle neue Buchschätze bei mir eingezogen und es sind welche unterwegs. Irgendwie hinke ich immer noch hinterher ... Sowohl bei meinem SuB wie auch bei meinen Neuzugängen :D


+
 

Auf "Eis wie Feuer" warte ich schon ein Weilchen und das Cover sieht mega cool aus*.* Das werde ich in meinem Weihnachtsurlaub verschlingen. 
"Angel Fall - Tage der Dunkelheit" habe ich schon gelesen und die Fortsetzung hat mir wirklich sehr gut gefallen. Hoffentlich kommt das Finale bald bei uns raus! "Spinnentanz" Werde ich auch ganz bald lesen. Der erste Teil hat mir unheimlich gut gefallen. Danke an dieser Stelle an die wunderbare Favola, bei der ich den 2. Teil gewonnen habe! "Phantastische Tierwesen ist ganz frisch bei mir eingezogen und auch bereits von mir verschlungen worden. Meine Rezension dazu wird es ganz bald geben. "Young Elites" sieht vom Cover her wahnsinnig gut aus und ich freue mich schon darauf. Obwohl ich ziemlich viele unterschiedliche Meinungen zu dem Buch gelesen habe. "Der Kuss der Lüge" wird auch ganz bald von mir gelesen und ich bin schon sehr gespannt darauf.

Natürlich sind auch noch ein paar Ebooks bei mir eingezogen. Allen voran Titel aus dem wunderbaren Impress - Verlag! "Angelheart und Demonwings" wird derzeit von mir verschlungen. Auch alle anderen Impress-Ebooks werden ganz bald von mir gelesen :) Ich muss mich nur noch entscheiden, womit ich weitermache.



Was ist bei euch so einzegzogen?

Vielen vielen Dank an alle Verlage, Autoren und BloggerkollegInnen :) 

Lg
Levenya