Seiten

Rezension "FederLeicht - Wie das Wispern der Zeit"


FederLeicht
- Wie das Wispern der Zeit

2/7
Marah Woolf wurde 1971 in Sachsen-Anhalt geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und drei Kindern lebt. Sie studierte Geschichte und Politik und erfüllte sich 2011 mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans einen großen Traum. Ihre Bücher wie die FederLeicht-, die MondLicht- und die BookLess-Saga haben sich als E-Book oder Taschenbuch mehr als 1 Million mal verkauft.  Quelle

„Wie das Wispern der Zeit“ ist der zweite Band der „FederLeicht“ - Saga, die sieben Bände umfasst.

Website der Autorin!

Erster Satz:
„Irgendwas lief hier total schief.“

Zitat zum Sonntag - #201


Hallöchen ihr Lieben,
es ist mal wieder Sonntag und ich war am Grübeln, aus welchem der zahlreichen wunderbaren Bücher ich meine Lieblingszitate vorstellen möchte. Dieses mal habe ich mich für das Buch "Ein Käfig aus Rache und Blut"  von Laura Labas entschieden.


Bildergebnis für ein käfig aus rache und blut


"Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren"

"Ihre Wohnung, ihre Beziehung, dies waren für ihn Aspekte seines Lebens gewesen, die er von der dunklen Seite der Welt fernhalten wollte. Wenn er Alison in seine Arme nahm, wollte er nicht ihre Klingen zwischen ihnen spüren. Für sie aber waren Waffen eine zweite Haut. Es hatte sie nicht gestört. Es war ihr nicht mal aufgefallen, verdammt noch mal."

"Und da war es, das Neue. Ein Schatten. Klein und kostbar. Morrigans Lippen weiteten sich zu einem zufriedenen Lächeln."


Lg
Levenya

Neuzugänge #52


Ihr Lieben,
die erste MAIWOCHE ist schon vorbei und deswegen möchte ich euch gerne meine aktuellen Neuzugänge  vorstellen. Es sind sooo tolle Sachen dabei :)

[Wunschlisten High-5] Mai 2018


Die liebe Tanja von Tanja´s Rezensionen stellt am Anfang eines jeden Monats ihre Top-5-Wunschlisten-Bücher vor. Also Romane, die auf jeden Fall in diesem Monat gelesen  werden MÜSSEN, weil sich so sehr darauf gefreut wird! Bei so einer tollen Aktion muss ich einfach mit dabei sein :)

Rezension "Die Mitte der Welt"


Die Mitte der Welt

Andreas Steinhöfel wurde 1962 in Battenberg geboren, arbeitet als Übersetzer und Rezensent und schreibt Drehbücher – vor allem aber ist er Autor zahlreicher, vielfach preisgekrönter Kinder- und Jugendbücher, wie z. B. »Die Mitte der Welt«. Für »Rico, Oskar und die Tieferschatten« erhielt er u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis. 2009 hat Andreas Steinhöfel den Erich-Kästner-Preis für Literatur verliehen bekommen, 2013 wurde er mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für sein Gesamtwerk ausgezeichnet und 2017 folgte der James-Krüss-Preis. Andreas Steinhöfel ist als erster Kinder- und Jugendbuchautor Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.  Quelle*

Erster Satz:
„Eines nasskalten Aprilmorgens bestieg Glass, die linke Hand am Griff ihres Koffers aus abgewetztem Lederimitat, die rechte am Geländer einer wackeligen Gangway, einen Ozeanriesen, der im Hafen von Boston zum Auslaufen nach Europa bereitlag.“

Monatsrückblick ~ April ~

So ihr Lieben,
hier kommt mein Monatsrückblick für APRIL! 
In diesem Monat sind wieder sehr viele neue Bücher bei mir eingezogen und ich haben schon einen ganzen Schwung im neuen Jahr gelesen. Tatsächlich hatte ich ja auch einen großen Schwung neuer Bücher von der LBM, die ich unbedingt lesen wollte :)

[Blogtour] Der Carlsen Verlag on Tour – Tag 8

Hintergrundbild von Philip Aschermann (www.book-walk.de). 
Danke für die Genehmigung! Logo von Nicole (www.lilstar.de).


Herzlich Willkommen zu Tag 8 unserer großen „Der Carlsen Verlag on Tour“-Blogtour.